AssaultRower - Das effektive Ganzkörpertraining

Das Workout auf dem AssaultRower ist der ideale Ausgleich zum Alltag und eine sehr effektive Methode, im Fitnessstudio oder in den eigenen vier Wänden Sport zu treiben!

Durch das intensive Ganzkörpertraining verbrennt man nicht nur ordentlich Kalorien, sondern wird auch körperlich fitter und stärkt zusätzlich die Oberkörper- und Beinmuskulatur.

Der AssaultRower stellt somit ein exzellentes Trainingsgerät für ein gelenkschonendes, leistungssteigerndes und gesundheitsförderndes Ganzkörper-Workout dar.

Warum ist das Training so vielseitig und effektiv?

Der AssaultRower bietet ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining, welches kaum wie ein anderes Fitnessgerät Kraft- und Ausdauertraining auf optimale Weise miteinander verbindet.

Bei den meisten Ausdauersportarten wird der Oberkörper während des Trainings vernachlässigt. Rudern auf dem Ruderergometer hingegen beansprucht über 80% der gesamten Körpermuskulatur.

Besonders die Rückenmuskulatur wird bei dem Training auf dem AssaultRower beansprucht und gestärkt. Den im Alltag oft sehr schwach ausgeprägten Rückenmuskeln fehlt die Kraft unsere ungesunde und vorgebeugte Haltung auszugleichen. Die Folge sind Rückenschmerzen und ein Rundrücken. Mithilfe des Trainings auf dem AssaultRowers stärkst du die Rückenmuskulatur, wodurch sich die Körperhaltung verbessert. Zusätzlich kannst du durch regelmäßiges Training gegen Rückenschmerzen vorbeugen.

Der typische Körperbau eines "Ruderers" sind kräftige runde Schultern, ein breiter Rücken sowie starke Beine. Daneben profitieren die Bauchmuskeln und das Herzkreislauf System ebenfalls vom Training auf dem AssaultRower. 

Die Ruderbewegung ist gleichmäßig und flüssig. Somit ist das Training gelenkschonend. Durch die hohen Wiederholungszahlen und die steuerbare Belastung ist das Training sehr effektiv. Es existiert nur ein sehr geringes Verletzungsrisiko und die Koordination wird zusätzlich geschult.

Auch zum Stressabbau und zur Regeneration ist ein regelmäßiges Workout auf dem AssaultRower perfekt geeignet.

Welche Muskelgruppen werden beim Training beansprucht?

Beim Training auf dem AssaultRower wird der ganze Körper beansprucht. Aus diesem Grund ist das Trainingsgerät auch in besonderem Maße für ein ganzheitliches Warm-Up geeignet. Je nachdem in welcher Bewegungsphase man sich befindet, werden unterschiedliche Muskelgruppen angesprochen und gestärkt.

Ausgangsposition:

  • Vordere Unterschenkelmuskulatur
  • Rückseite Oberschenkelmuskulatur
  • Bauchmuskulatur

Beim Ziehen:

  • Waden
  • Vordere Oberschenkelmuskulatur
  • Rückseite Oberschenkelmuskulatur
  • Po (Gluteus Maximus)
  • Bauchmuskulatur
  • Rückenmuskulatur (Hintere Deltamuskel, Trapezmuskel, Latissimus)
  • Schultern
  • Bizeps
  • Trizeps

Der Assault AirRower:

Der AssaultRower wurde von professionellen Athleten und Trainern entwickelt, welche die besten Fitnessgeräte der Welt getestet haben, um ein einzigartiges und leistungsstarkes Rudergerät zu schaffen, welches sich von der Masse abhebt. Die stabile Stahlrahmenkonstruktion und das innovative Design des AssaultRowers in Kombination mit seiner Langlebigkeit machen ihn zum besten Rudergerät seiner Klasse auf dem Markt.

Jede einzelne Komponente des AssaultRowers ist auf Langlebigkeit ausgelegt. Der leistungsstarke, zweistufige Ketten- und Riemenantrieb, der schweißresistente Sitz, die Stahl-Fußplatten und der Aluminiumträger heben den AssaultRower vom Rest der Konkurrenz ab, weil sie maximale Haltbarkeit bedeuten und ein wartungsarmes Rudererlebnis bieten.

Wenn du noch nie auf einem Ruderergometer trainiert hast, dann gehe es erstmal langsam an und mache dich mit der richtigen Technik vertraut. Du kannst im Laufe der Zeit die Dauer und Intensität individuell steigern. So erreichst du schon nach kurzer Trainingsphase neue Bestleistungen. Die Dauer des Trainings richten sich ganz nach deinen persönlichen Wünschen und Zielen.

Vorteile des AssaultRowers

Das Fitnesstraining auf dem Assault AirRower zeichnet sich durch eine Vielzahl an Möglichkeiten aus und bietet eine Menge Vorteile. Dadurch kannst du deine persönlichen Trainingsziele schneller erreichen. Einige dieser Vorteile sind:

  • Perfekte Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining
  • Blutdruck wird gesenkt
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Trainiert die gesamte Muskulatur, den Bewegungsapparat und die Körperhaltung
  • Gelenkschonend und geringes Verletzungsrisiko
  • Sehr hoher Energieverbrauch
  • Optimiert die Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit
  • Ganzkörpertraining mit nur einem Trainingsgerät
  • Kein Stromverbrauch - überall einsetzbar
  • Schneller Trainingsfortschritt
  • Lösung für Rückenschmerzen

Der AssaultRower im Detail:

Die richtige Technik auf dem Ruderergometer

Die richtige Technik auf dem Ruderergometer ist sehr wichtig. Deshalb solltest du dich vorab über sie wichtigsten Aspekte, die es zu beachten gibt, informieren. Die richtige Technik ist nicht kompliziert, für jeden einfach zu verstehen und mit ein wenig Übung kein Problem zu erlernen. Am Anfang sollte das Training auf dem AsaultRower langsam durchgeführt werden, damit du dich auf das Erlernen der Technik voll und ganz konzentrieren kannst. Sobald du die Rudertechnik beherrschst, kann das Training schneller absolviert werden.

Bei der Bewegung auf dem Ruderergometer ist die eigene Körperspannung die wichtigste Grundvoraussetzung. Um Verletzungen und Halteschäden vorzubeugen, solltest du dich auf dem Rudergerät möglichst groß machen. So hat der Körper automatisch eine Grundkörperspannung. 

Alle Bewegungsphasen beim Rudern sollten von der Geschwindigkeit her gleichmäßig ausgeführt werden. Zusammenfassen lässt sich der Bewegungsablauf in folgende Phasen:

Ausgangsposition:

  • Knie sind angewinkelt
  • Arme nach vorne gestreckt
  • Gerader Rücken

Ziehen in 2 Phasen:

1. Phase:

  • Gerader Rücken
  • Beine werden gestreckt
  • Hüfte ist geöffnet

2. Phase:

  • Griff wird Richtung Bauchnabel gezogen
  • Schulterblätter zusammen ziehen
  • Handgelenke nicht abknicken
  • Beine werden gestreckt
  • Knie leicht gebeugt lassen
  • Bauch anspannen
  • Ausatmen

Zurückführen:

  • Gerader Rücken
  • Leicht nach vorne lehnen
  • Hände mit dem Griff nach vorne führen
  • Beine anwinkeln
  • Einatmen

Für wen ist das Training auf dem AssaultRower geeignet?

Der AssaultRower kann für jedes Alter und Leistungsniveau genutzt werden, denn die Intensität bestimmt der Trainierende selbst. Der Monitor ermöglicht eine detaillierte Übersicht zur erbrachten individuellen Trainingsleistung. Das Training ist vollständig variabel gestaltbar. Vom durchschnittlichen Fitnessstudiobesucher bis hin zum Spitzensportler wird jeder Trainingszustand gefordert und gestärkt. Das Multi-Grip-Griffsystem, der schweißresistente Sitz und die verstellbaren Fußplatten sorgen für ein komfortables Trainingserlebnis für Ruderer aller Fitnessstufen.

Die gleichmäßigen und fließenden Bewegungen auf dem AssaultRower sind darüber hinaus sehr gelenkschonend und finden dadurch auch im Reha-Bereich großen Anklang. Vorbelastete Personen, die auf ihre Gelenke achten müssen finden im AssaultRower somit einen idealen Trainingspartner.

Wenn du noch nie auf einem Ruderergometer trainiert hast, dann gehe es erstmal langsam an und mache dich mit der richtigen Technik vertraut. Du kannst im Laufe der Zeit die Dauer und Intensität individuell steigern. So erreichst du schon nach kurzer Trainingsphase neue Bestleistungen. Die Dauer des Trainings richten sich ganz nach deinen persönlichen Wünschen und Zielen.

Product added to wishlist
Product added to compare.